Singapur Touristending – ohne Worte

Guten Morgen zusammen,

Nachdem ich heute zum zweiten mal mein Frühstück verschlafen habe (Danke Jetlag) wollte ich DIE Touristenattraktion von Singapur sehen.
Es war eigentlich einer der Hauptgründen, weshalb ich einige Tage in dieser Stadt verbringen wollte. Das Marina Bay Sands Hotel und die Gardens by the Bay!

Meine Unterkunft ist sehr gut gelegen und ich kann fast alle meine Ziele zu Fuss erreichen (den Schrittzähler immer mit dabei :)..). Man sieht das Marina Bay schon von sehr weitem. So konnte ich es nicht verfehlen.

Schon als ich es das erste mal im Fernsehen gesehen hatte, faszinierte mich dieses architektonische Meisterwerk. Man stelle sich vor, ein Dachgarten in Form eines Schiffes getragen durch 3 Hoteltürme auf ca 200 Meter Höhe auf welchem sich noch ein riesiger Infinity Pool befindet. Verrückt!

Hinter dem Hotel befindet sich der Garten by the Bay. Das Tor in eine surreale Welt. Ich fühlte mich fast wie auf Pandora aus dem Film Avatar. Jenste Pflanzenarten die ich noch nie gesehen hatte (gut ich bin kein Pflanzenkenner, aber trotzdem ;)…) verziehrten das Grundstück.

Überragt wurde der Garten von künstlich angelegten, so genannten Glove Trees. Zunächst sah dies nicht sonderlich spektakulär aus, jedoch erwachten diese Bäume pünktlich um 19:45 Uhr mit einem beeindruckenden Licht- und Musikspiel zum Leben (Falls ihr mal dort seit, unbedingt um diese Zeit bei den Glove Trees sein). Der „sich auf einem anderen Planeten befinden“ Effekt war somit perfekt.

Die nächste Sehenwürdigkeit, die ihr nicht verpassen dürft ist der Merlion. Sie ist eine Statue aus einem Mix zwischen einer Meerjungfrau und einem Löwen. Der Touristenaufmarsch bei dieser Sehenswürdigkeit war gewaltig. Hier kam mein Selfiestick zum Einsatz. Indem ich den Stick in die Höhe hielt, waren keine lästigen Touristenköpfe auf dem Bild. Überhaupt habe ich diesen Stick zuerst belächelt, aber es lohnt sich. Danke liebe Schwester 😉

Zu guter letzt möchte ich euch noch das Floating Stadium zeigen. Es ist wieder so eine skurile Sache, die man sich bei uns nicht vorstellen könnte. Ein Fussballfeld mitten auf dem Wasser. Und auf dem Land steht eine Tribüne. Mir tun nur die Balljungen leid, die die Bälle aus dem Wasser fischen müssen :).

Den ganzen Tag und 29158 Schritte später bin ich wieder im Hotel und bin wirklich fasziniert von dem ganzen Touristending. 

Liebe Grüsse 

2 Kommentare bei „Singapur Touristending – ohne Worte“

  1. Sehr gern gscheh Brüederli:)) enjoy it :-*

  2. Würde nid alli drüber schiesse so wie du friehner brüchts keini Balljunge wo d Bäll usem Wasser fische 😂😂😂

Schreibe einen Kommentar