Perth – Die Westküste ruft

G Day people,

Bin endlich wieder zurück in der Zivilisation. Nach dem Abenteuer im Outback, bin ich froh, wieder in eine Stadt zu reisen. Das Northern Territory (sozusagen ein Kanton in Australien, nur ein bisschen grösser 🙂 ), hat mir nicht so gefallen. Angefangen bei Darwin mit den Aboriginis über die verrückte Busfahrt nach Alice Springs zum schlechten Wetter am Uluru. Da hat mir die Ostküste wesentlich besser gefallen! Mal sehen was nun die Westküste zu bieten hat 🙂 . 

Ich war froh, als ich am Flughafen von Alice Springs auf meinen Flug nach Perth wartete. Ich hatte nun definitiv genug vom Outback. Am Flughafen begegnete ich dann zwei Schweizerinnen, welche wir bereits beim Uluru getroffen hatten und wie es der Zufall so wollte, flogen sie auch nach Perth. Die eine von beiden war sogar im gleichen Hostel wie ich. Nun gut, ich konnte also weiterhin Schwizerdütsch reden 🙂

Ich ging ungeplant nach Perth, ich buchte nur die erste Übernachtung und wusste, dass mein nächster Flug in 11 Tagen gehen wird. Nach den Erlebnissen im Outback, wollte ich nun mal einfach ein bisschen ausruhen und dann schauen was sich in Perth machen lässt. Der grosse Vorteil vom ungeplanten Reisen, man ist sehr flexibel und nicht an Termine gebunden. Der Nachteil, man muss immer wieder organisieren und sich vor Ort informieren, was sich machen lässt. Ich wusste, dass ich gerne ein Tour der Westküste entlang machen würde. 

Als ich Nicole, meine schweizer Reisebegleitung in Perth, von meinen Plänen erzählte, meinte sie, dass eine schweizer Kollegin von ihr in 2 Tagen nach Perth kommen werde und anschliessend eine 7-Tagestour der Westküste entlang machen werde. Ich erkundigte mich also, ob auf dieser Tour noch ein Platz frei wäre und buchte sie danach. So schnell geht das manchmal 🙂 Ich hatte also 3 Tage freie Zeit in Perth und konnte anschliessend mit einer Tour mit, perfekt!

Perth ist mit 2 Millionen die weitaus grösste Stadt an der Westküste und ein wichtiger wirtschaftlicher Standort Australiens. Architektonisch hat mir Perth sehr gut gefallen. Eine wunderschöne moderne Skyline inmitten von altertümlichen Gebäuden.

Eine der Sehenswürdigkeit von Perth ist der Kings Garden. Ein gepflegter Park/Garten gelegen auf einem Hügel mit wunderschöner Aussicht auf die Stadt

Perth hat zudem kulinarisch sehr viel zu bieten. MC Donalds, Burger King, Pizza Hut, Kebab, KFC sind einige Beispiele 🙂 Nein ernsthaft. Zum Beispiel war ich im Jamies Italien Restaurant essen. Diese Kette wurde vom Starkoch aus dem TV,  Jamie Oliver gegründet und ist in grossen Städten zu finden. Nach langer Zeit endlich wieder eine richtig gute Pizza 🙂

Auch mit Cafetechnisch hat es einige Auswahl. Hier ein Beispiel eines Frühstücks. Sogar ein Herz hat mir die nette Bardame gemacht 🙂

Als persönlicher kulinarisches Höhepunkt, gab es dann noch den Krokodil Burger. Ich kann euch nicht genau beschreiben wie der schmeckt. Aber es war jedenfalls lecker. 

Also verhungern tut man in Perth definitiv nicht 😉 .

En guete zemme

4 Kommentare bei „Perth – Die Westküste ruft“

  1. Endlich wiedereinmal „gesundes Essen“ 🙂

    1. naja gesund ist anders 😉

  2. Airi Törnqvist sagt: Antworten

    KFC sollst du vermeiden 😀

    1. Haha i try to avoid fastfood as good as i can 😊

Schreibe einen Kommentar