Tasmanien Teil 4 – Wandern am Cradle Mountain

People all over the world,

Today i gonna write in English. No just joking. Natürlich geht es auf Deutsch weiter.

Der heutige Schwerpunkt war: Wandern!
Bei perfekten Wetterbedingungen machten wir uns auf den Weg in Richtung Cradle Mountain. In einem Nationalpark gelegen, zeigt sich die Schönheit Tasmaniens im Spiegelbild des Berges im darunterliegenden See. Ein Panorama, welches wir aus der Schweiz gut kennen! Nur war der Berg nicht so hoch und der See nicht so blau.

Aber beginnen wir mit der Geschichte am Morgen früh. Leider konnten wir heute nicht ausschlafen und mussten zudem noch die Unterkunft putzen, da am Nachmittag bereits neue Gäste kommen würden. Wir verliessen also die Tullah, ich als Dartweltmeister von Tullah. Wer weiss, vielleicht werde ich nächstes Jahr eingeladen, um den Titel zu verteidigen ;). Der Nationalpark war nicht soweit entfernt, so dass die Fahrt keine Ewigkeit dauerte. Ben meinte dann noch, wir hätten gute Chancen Wombats in freier Natur zu sichten. Man solle ein wenig die Augen öffnen. Als wir angekommen waren, musste man sich für die leichte kurze Wanderung oder die schwierige Wanderung entscheiden. Selbstverständlich entschied ich mich für die anspruchsvollere der beiden Varianten. Wir sind ja nicht im Kindergarten hier! Mittlerweile bin ich richtig fit was Wandern angeht. Ben meinte dann noch dürfe sein eigenes Tempo gehen. Und los ging es. Ein 18 jähriger Deutscher und ich marschierten vorne weg. Es war natürlich kein Wettrennen, aber wenn man sich im Gelände wohl fühlt, so macht es halt mehr Spass wenn es vorwärts geht und man nicht immer auf andere warten muss. Wir absolvierten dann auch die Strecke doppelt so schnell wie vorgegeben. Oben angekommen, hatten wir dann genügend Zeit um Fotos zu schiessen und die Aussicht zu geniessen, die Anderen waren schliesslich noch unterwegs.

Für den Rückweg nahmen wir den einfacheren, nicht so steilen Weg. Dieser war eher mühselig wie herausfordernd. Also versuchten wir uns mehr auf die Natur und dessen Tiere zu fokussieren. Leider konnten wir keinen Wombat sehen. Dafür haben wir viel Wombatscheisse gesehen. Vielleicht ist das Wasser deswegen so braun 🙂

Zum Mittagessen fuhren wir in das nächste Dorf. Speziell war, dass hier kürzlich eine Grafitimeisterschaft stattgefunden hat und man die ausgestellten Gemälde bestaunen konnte.

Für ein kleines Dörfchen nicht schlecht oder :)?!

Unsere Unterkunft befand sich dann in Launceston, der zweitgrössten Stadt Tasmaniens im Norden der Insel. Als Abendessen gab es Dominos Pizza für 5$. Es ist unglaublich günstig und nicht mal schlecht!

Greetings

Mori

2 Kommentare bei „Tasmanien Teil 4 – Wandern am Cradle Mountain“

  1. Heizmann Gregor sagt: Antworten

    Viel Spass, Gesundheit und Glück im 2018 sowie ein gutes Weiterkommen bei deinem Unterfangen
    lg Gregor

    1. Vielen Dank Gregor. Freut mich 👍 Wünsche dir auch alles Gute fürs neue Jahr. Lg Moreno

Schreibe einen Kommentar