Tasmanien Teil 6 – Wine Glass Bay

Huhu

Ich begrüsse euch zu meinem 6ten Teil der Tasmanien Serie. Ihr seht, in diesen 7 Tagen war einiges Los auf Tasmanien.

Der heutige Programmpunkt vom Morgen war ein Besuch im lokalen Zoo, um unter anderem den tasmanischen Teufel zu sehen. Wir mussten dafür zusätzlich Eintritt bezahlen. Ben fragte uns also, wer gerne gehen würde. Da ich bereits viele Känguruhs, Koalas und den tasmanischen Teufel gesehen hatte, entschied ich mich fürs Alternativprogramm. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, was das sein sollte 🙂 Zusammen mit zwei deutschen Mädels blieben wir also im Bus während die Merheit der Gruppe in den Zoo ging. Ben liess sich also spontan etwas einfallen. Wir fuhren zurück ins Dorf und von dort wanderten wir einen Hügel hoch. Oben angekommen, hatten wir einen Überlick auf das Meer und die Küste. Die Chance war da, Wale oder Delfine zu sichten. Und tatsächlich sahen wir Delfine. Wenn auch ein wenig entfernt, konnte man sie gut erkennen, wie sie aus dem Wasser sprangen.

Der zweite Ort vom Alternativprogramm fand ich persönlich ziemlich cool. Und zwar fuhren wir an den Strand, zu einem sogenannten Blow Hole. Dort konnten wir beobachten wie das Wasser in die Höhe schoss. So entstanden auch diese Fotos. Ich wurde übrigends nicht nass 😉

Wir fuhren zurück und holten die Gruppe vom Zoo ab. Es ging weiter zum Wine Glass Bay Lookout. Das Schöne am Wandern ist, dass man für die Anstrengung am Schluss eine Belohnung in Form einer Aussicht erhält. Je mehr man wandert, umso fitter wir man und umso mehr Spass macht es auch. In der Schweiz werde ich auf jedenfall wandern gehen!

Weiter ging es zurück nach Hobart.  Wir hielten noch kurz auf einer Farm, auf der wir frischgemachte Glace kaufen konnten. 

Der Rundfahrt um die Insel war vorbei und wir erreichten Hobart, den Ausgangspunkt der Tour. Es blieben aber noch 2 Tage übrig, sodass das Tasmanien Abenteuer noch nicht ganz fertig ist!

Viele Grüsse

Mori

Schreibe einen Kommentar